BiA-Projekt

image_pdfimage_print

 BIA

 Ehrenamtsprojekt im AWO-Frauenhaus Neu-Ulm

Ehrenamtliche Alltagsmentorinnen helfen ehemaligen Frauenhaus­bewohnerinnen beim Einstieg in ihr selbstbestimmtes und selbstorganisiertes Leben. Das Angebot von BIA richtet sich vorwiegend an Frauen und Kinder die nach dem Frauenhausaufenthalt in eine eigenständige, gewaltfreie Lebensform wechseln. Ehrenamtliche Engagierte geben Hilfestellung bei der Lebensplanung und der Bewältigung des Alltags. Sie begleiten die Betroffenen je nach Bedarf bei Ämtergängen, Arztbesuchen und anderen wichtigen Terminen. Für die Betroffenen ist es gerade in dieser neuen Lebenskonstellation wichtig, niedrigschwellige begleitende Unterstützung zu erfahren.

Zum Beispiel bei dem Bezug der neuen Wohnung:

 

 

 

 

 

 

 

 

Ehrenamtliche „BIA-Frau“ im Gespräch mit einer ehemaligen Bewohnerin des AWO Frauenhauses Neu-Ulm

 

 

Ergebnisse

Seit Projektstart im November 2011 sind alle Bewohnerinnen die eine eigene Wohnung im Raum Neu-Ulm/Günzburg/Ulm bezogen haben, sind durch „BIA-Ehrenamtliche“ nach Auszug aus dem Frauenhaus längerfristig betreut worden.

Keine der betreuten Frauen ist zum Gewalttäter zurückgekehrt!

 

„best practise award“ für BiA

Das Ehrenamtlichen Projekt wurde bei der Europäischen Union von Soroptimist International mit dem BEST PRACTISE AWARD als bestes Projekt für die Verbesserung der Stellung der Frau verliehen.

Ehrenamtliches Engagement im Rahmen von BiA

Warum Ehrenamt? 

Als ehrenamtlich Engagierte sind Sie zwar unentgeltlich tätig aber: für die Betroffenen von ganz großem Wert! Bei Interesse an der Mitarbeit im Projekt BIA erhalten Sie weitere Informationen unter:

Tel. 0731/71 80 98 38     frauenhaus@awo-neu-ulm.de

 

Erwünschtes Profil:

  • Sie haben Lust andere Menschen in deren neuen Lebenssituation zu helfen?
  • Sie sind verschwiegen und vertrauenswürdig?
  • Sie sind alltagserfahren und lebenspraktisch?
  • Sie sind empathisch bei Menschen mit problema­tischen Lebens­er­fahr­ungen?

Dann sind Sie genau richtig für unser Projekt!

Alle ehrenamtlich Engagierten erhalten: 

  • regelmäßige Schulungen und eine zuverlässige u. kompetente Ansprechperson
  • In regelmäßig stattfindenden Treffen haben Sie die Möglichkeit sich gegenseitig auszutauschen, Fragen zu stellen und fachliche Informationen zu bekommen.

 

Server für AWO NU