Mitgliederausflug 25. Mai 2019

image_pdfimage_print

Bad Bergzabern – Deutsches Weintor – Wissembourg

Reisebericht: Siegbert Kollmann

Am frühen Morgen starteten wir zu unserem Tagesausflug. Über Stuttgart und Pforzheim suchten wir einen Parkplatz für unsere Vesperpause. Danach ging es weiter Richtung Karls-ruhe. Die Landstraße nach Bad Bergzabern war gesperrt, daher ging es über Landau zu un-serem ersten Zielort. Am Ortsrand warteten wir auf die Stadtführerin. Unser Reiseteam wurde auf zwei Gruppen aufgeteilt und sogleich ging es los. Bad Bergzabern ist eine Stadt im rheinland-pfälzischen Landkreis Südliche Weinstraße und gemessen an der Einwohnerzahl dessen zweitgrößte Ortsgemeinde. Das Landschreiberhaus, Renaissancehaus  „zum Engel“, Berg-kirche Pfarrhaus Turm, Rathaus, Marktapotheke, Martinskirche. Die Stadtführung endete am Das Schloss Bergzabern ist das Wahrzeichen der Stadt Bad Bergzabern und befindet sich in der dortigen Innenstadt. In ihm residierten einst die Herzöge von Pfalz-Zweibrücken. Heute ist im Schloss die Verwaltung der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern untergebracht. Weiter ging es zum ca. 10 km entfernten Deutschen Weintor

Schloss Bergzabern – Wahrzeichen der Stadt

Das Deutsche Weintor in der südpfälzischen Weinbaugemeinde Schweigen-Rechtenbach (Rheinland-Pfalz) ist ein Torbau mit Nebengebäuden. Es gilt als eines der Wahrzeichen der Pfalz und markiert seit 1936 den südlichen Beginn der Deutschen Wein-straße. Das Weintor überspannt auf 218 m am Nordostrand des Ortsteils Schweigen die alte Trasse der heutigen Bundesstraße. Wir machten hier unsere Mittagspause.

Deutsches Weintor
Innenstadt von Wissembourg

Wissembourg ist eine französische Stadt mit 7600 Einwohnern in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Start war beim zentralen Busbahnhof. Erster Haltpunkt war eine der drei Kirchen. Immer begegneten, und auch uns bekannten Fluss, der Lauter. Unter vielen Brücken findet sie Platz für den Durchfluss. Sehenswert ist der Blumenschmuck an den Brückengeländern. Nach gut einer Stunde war der Marktplatz wieder erreicht und es ging zum Bus.

In gut 2 Stunden haben wir über die Autobahn Wiesensteig erreicht. Im Gasthaus „Seltertor“ war unser Abendessen und gegen 20 Uhr waren wir in der Neu-Ulmer Eckstrasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.