AWO Unterwegs mit Radl zum Riedhof – 2011

image_pdfimage_print

{phocagallery view=category|categoryid=15|imageid=152|displayname=0|displaydetail=2|displaydownload=0}Eine kleine Schar unverzagter Radler nachte sich den Weg von Neu-Ulm über Illerberg zum Riedhof. Zügig ging es den Radweg von Neu-Ulm nach Senden entlang. Nicht vor Erschöpfung, sondern aus Unachtsamkeit lag bereits ein Teilnehmer auf einer Verkehrsinsel. Aufrappeln und Weiterfahren war eines. Am Ende von Senden vervollständigten noch einige Radler unsere Gruppe.

 

Nach Senden ging es noch einige Zeit den Illertalradweg entlang. Bei der Abzweigung nach Weißenhorn fuhren wir links ab und erreichten Wullenstetten. Das Dorf durchquerten wird und weiter ging es auf dem Radweg nach Witzighausen. Einiges Auf und Ab und schon ist Illerberg erreicht. Am Ortsende querten wir die Straße und nahmen den Radweg in Richtung Vöhringen. Auf eine kleine Steigung hin folgte eine rasante Abfahrt. An deren Ende ging es links ab und ein bisschen bergauf und schon war die Riedhof erreicht.

{phocagallery view=category|categoryid=15|limitstart=1|limitcount=6|displayname=0|displaydetail=2|displaydownload=0}

Nach ein paar Stündchen ging es ans Abschied nehmen. Wir fuhren wieder zurück in Richtung Illerberg. Vor der Ortschaft links ab folgt eine steile Abfahrt in Richtung Vöhrungen.

{phocagallery view=category|categoryid=15|limitstart=6|limitcount=6|displayname=0|displaydetail=2|displaydownload=0}

Es ging dann der Radweg der Straße entlang, vorbei an Vöhringen. In Senden verabschiedeten sich die ersten Radler, der Rest fuhr nach Neu-Ulm zurück. Nach gut 40 km fahr auch die diese das Ende der Tour erreicht. Ein schöner Sonnentag, zwischen zwei Regentagen machte die Tour angenehm – viele sprachen bei der „Wetterdusel“ von AWO-Wetter. Hoffentlich haben wir Anfang September auch das Wetterglück bei unserer Osterbachwanderung.

Bildergallerie Riedhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.