Vortrag über Hausnotruf: „Der Lebensretter am Arm“

image_pdfimage_print

Datum/Zeit
Date(s) - 23/02/2017
13:00 - 15:00

Veranstaltungsort
Begegnungsstätte M.I.T.T.E.

Kategorien


   Infonachmittag

Referent:                Herr Güttsches von DISTY
disty-guard Notruf

Kommunikation sofort mit 24-Std.-Notrufzentrale per Knopfdruck inklusive 12 Monate Aufschaltung zur MEBO Notruf-Serviceleitstelle

Auspacken, per Knopfdruck mit der Basisstation des Telefons verbinden, fertig!
Notrufnummer ist vorprogrammiert. Besser als Hausnotruf: Mit disty-guard hören und sprechen

disty-guard Notruf hilft, sich sicher zu fühlen

Wenn Menschen sich in einem Notfall (z. B. Sturz, Einbruch) befinden und Hilfe brauchen oder bei Krankheit ihre Angehörigen verständigen wollen. disty-guard Notruf bringt im Ernstfall schnell Hilfe – das leistungsstarke Mikrofon und der zugeschaltete Lautsprecher stellen eine direkte Verbindung mit der MEBO Notruf-Serviceleitstelle her, die 24 Stunden erreichbar ist. Mithilfe des Mikrofons kann der MEBO Mitarbeiter direkt einschätzen, wie schwer die Notlage ist – auch durch die Hintergrundgeräusche.
MEBO Sicherheit leitet den Notruf dann umgehend an die richtige Hilfsmaßnahme weiter – Rettungsdienst, Polizei oder Familienmitglieder. Installation und Bedienung sind ganz leicht.

Schnelle Hilfe garantiert mit disty-guard Notruf – mit nur einem Knopfdruck.
• Einfache Installation
• Leichte Bedienung
• Freisprechfunktion
• Rufannahme aller eingehenden Anrufe
• 24 Stunden Hilfe rund um die Uhr
• Verbindung zur Notrufzentrale ist immer garantiert

Ursachen und mögliche Behandlungsmethoden

Was ist der graue Star?
Der Graue Star stellt eine Trübung der Augenlinse dar. Eine solche kommt bei vielen Menschen im höheren Lebensalter vor. Auch mit der bestmöglichen Brille wird dann oft keine gute oder auch nur ausreichende Sehschärfe mehr erreicht. Manchmal hilft die Gabe bzw. das Einnehmen von sog. Flavonoiden (siehe Nahrungsergänzungsmittel), um diesen Prozess aufzuhalten. In vielen Fällen ist die Staroperation jedoch unvermeidlich. Die Staroperation gehört zu den am häufigsten durchgeführten Operationen überhaupt. Wir in unserer Praxis sind genau auf diese Operation hochspezialisiert.
Die OP birgt noch einen Zusatznutzen: wenn man vor der Operation das Auge mit speziellen Methoden – einem sog. IOL-Master  vermisst – kann man in der Regel erreichen, dass nach der Operation entweder gar keine oder nur noch eine schwache Brille für die Ferne benötigt wird. Inzwischen gibt es sogar sog. Sonderlinsen, die es ermöglichen in allen gewünschten Entfernungen scharf zu sehen. Fragen Sie uns!

Was ist die AMD, von der immer alle sprechen?
Die altersabhängige Makuladegeneration ist der häufigste Grund für Blindheit im höheren Lebensalter. Dabei spielt der Zeitpunkt der Diagnosestellung DIE entscheidende Rolle. Je früher desto besser. Am frühesten und sichersten lassen sich Veränderungen in der Macula mit der OCT (=optische Cohärenz Tomographie) diagnostizieren. Mit dieser hochauflösenden, lasergestützten Spezialkamera lassen sich Veränderungen nachweisen, BEVOR Sie als Patient etwas merken.

Bei der Makuladegeneration unterscheidet man 2 Formen. Die trockene, die derzeit mit speziellen Nahrungsergänzungsmitteln behandelt wird und die feuchte, die zusätzlich regelmäßiger Medikamenteneingaben in den Glaskörper bedarf, um das Fortschreiten der AMD zu verhindern.

Der Eintritt ist frei!

Server für AWO NU