Nachmittagswanderung durch den Botanischen Garten in Ulm – 2014

image_pdfimage_print

14. Mai 2014
Reisebericht von Hans Focher

Am 14. Mai 2014 treffen wir uns mit 16 wanderfreudigen Mitgliedern zu einer Maiwanderung. Wir fahren mit dem Bus vom Petrusplatz ohne Umsteigen bis zum Botanischen Garten, bei der Universität auf dem Eselsberg.

Wir spazieren auf dem Wiesen- und Waldweg abwärts bis zum Bauerngarten. Hier sehen wir in schön eingefassten Beeten heimische Nutzpflanzen, schöne Blumenstauden und über den Eingangstoren ranken sich sogar Weinreben. Für die Besucher stehen auch Sitzgruppen zum Ausruhen bereit. Die Wiesen sind voller blühenden Margeriten, Hahnenfuß und Skabiosen. Die Sonne scheint zwischen einigen weißen Wolken, manchmal weht ein etwas frischer Wind. Dann gehen wir noch zu dem Biotop, wo viele Kaulquappen und kleine Fischlein in dem Teich schwimmen. Hin und wieder lässt ein Frosch sein Quaken hören, bevor er mit einem „Platsch“ ins Wasser flüchtet. Ab hier heißt es nun wieder bergauf wandern, wer möchte kann sogar quer auf den Wiesenwegen gehen. Oben wartet allerdings der Kiosk auf uns, wo wir uns mit Kaffee und Kuchen stärken können. Mit dem Bus fahren wir dann wieder zurück nach Neu-Ulm und freuen uns über die schöne Maientour.  

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.